Tod einer kleinen Katze

Gestern Abend sind wir noch Seite an Seite eingeschlafen. Dein angestrengtes Atmen ließ mich nicht zur Ruhe kommen. Dein leises Schnurren dann doch.
Heute morgen warst Du vor mir wach, Deine funkelnden Augen im Morgengrauen ein sicheres Lebenszeichen. Dein Lieblingsfutter hast Du kaum angerührt, jede Bewegung schien unendlich viel Kraft zu kosten. Auf dem Sofa Kuscheln und Schnurren – das geht immer…
Nun hat Dich Deine Lebenskraft endgültig verlassen und Du liegst tot vor mir. Die Augen geöffnet mit leerem Blick. Die Zunge hängt aus dem Maul. Und ich schaue auf Deine Flanke und warte, dass der Atem sie hebt und senkt. Meine Augen sehen, was ich sehen will. Aber sie täuschen sich. Und mich. Alles bleibt ruhig. Und kalt.
Du warst die perfekte Katze, meine perfekte Begleiterin, ein Teil von mir für 15 1/2 Jahre. Danke.

(* 06/1992 -) 22.09.2001 - 07.02.2017
(* 06/1992 -) 22.09.2001 – 07.02.2017

Ein Gedanke zu „Tod einer kleinen Katze

  1. Pingback: arabesken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.